RSS Feed

‘G’ Category

  1. Secko

    Dezember 29, 2013 by Clodia

    Secko ist die Bezeichnung für einen „Gastronorm-Behälter“, der vorwiegend zum Bereithalten von warmen und kalten Speisen verwendet wird, aber auch zum Aufräumen und Aufbewahren derselben. Die Behälter bestehen aus Chromnickelstahl, Aluminium, Glas, Porzellan oder Kunststoff, wobei der Boden gelocht sein kann. Gastronorm-Behälter sind grundsätzlich ineinander stapelbar und haben Deckel, die mit einem Ausschnitt für das Vorlagenbesteck versehen sein können. Da sie in der Gastronomie, bei  „Heißen Theken“, in Öfen, Kochkesseln, Kombidämpfern, in Kühlschränken und Tiefkühlgeräten oft täglich Verwendung finden, sind Gastronorm-Behälter äußerst robust und spülmaschinenfest. Selbst Kunststoffbehälter sind für die tägliche Benutzung ausgelegt. Es gibt ein Grundmaß (Gastronorm GN 1/1 = 325 x 530 mm), welches das Einsetzen in entsprechend standardisierte Theken, Kühlhäuser oder Lagerregale passt.


  2. Grillgut

    November 2, 2012 by Clodia

    Grillen steht mittlerweile bei vielen Menschen ganz hoch im Kurs. Vorallem bei schönem Wetter und in geselliger Runde werden hier Speisen auf einemHolzkohle- – alternativ auch auf einem Elektrogrill – zubereitet.

    Der Trend geht dabei mittlerweile weit über die berühmte Grillwurst und das Holzhacker-Steak hinaus – auf der Auswahlliste stehen mittlerweile Fleisch und Fisch in allen Variationen, ob pur, mariniert oder am Spieß, dazu Kartoffeln und alle denkbaren Gemüse, Grill-Käse … Geschmack und Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Und somit wird alles das, was letztendlich auf dem Grill landet, als Grillgut bezeichnet.


  3. Hotel Garni

    Oktober 2, 2011 by cheffe

    Unter „Hotel Garni“ versteht man eine Betriebsform, die dem Kunden lediglich eine Beherbergung und ein Frühstück anbietet. Daher nennt man „Hotel Garni“ auch Tageshotels. Restaurants oder warme Speisen zur Mittag- und Abendzeit werden nicht angeboten. Des Weiteren zeichnen sich diese Hotels durch eine eher kleinere Zahl an Zimmern aus – was eine gewisse familiäre Atmosphäre entstehen lässt. Es lässt sich also sagen, dass das „Hotel Garni“ stark an das englische Bed and Breakfast (B&B) erinnert. Klassische Betreiber des B&B sind Privatleute, die meist nur einen Gast aufnehmen können, der dann nur ein Frühstück erhält. Die Rentabilität eines solchen „Hotel Garni“ hängt stark vom Standort ab. So findet man diese Hotels tendenziell eher in ruhigeren Regionen, denn hier sehnen sich die Gäste nach Ruhe und Erholung. Übersetzt heißt „Hotel Garni“ übrigens so viel wie „möblierte Unterkunft“. (französisch)